Stadtmusik liefert starkes Frühjahrskonzert

Mit einer äußerst dynamischen Musikveranstaltung im restlos ausverkauften Saal im Festspielhaus hat die Stadtmusik Bregenz den Frühling begrüßt und knapp 200 Besucher mit in die faszinierende Welt der Blasmusik genommen.

 

Seit Jahrzehnten ist das Frühjahrskonzert der Stadtmusik Bregenz Tradition und auch diesmal wurde das Publikum zwei Stunden lang gut unterhalten. Neben der Bevölkerung von Bregenz waren auch zahlreiche Besucher aus befreundeten Kapellen und Vereinen sowie aus dem Stadtrat anwesend. Obmann Thomas Winzek durfte unter anderem Stadträtin Andrea Kind und den Landtagsabgeordneten Dr. Hubert Kinz sowie den Kulturstadtrat Mag. Michael Rauth begrüßen. Weiters fanden sich vom Vorarlberger Blasmusikverband Landesobmann Wolfram Baldauf, Egon Nigsch, Wolfram Öller, Helmut Geist, Nicole Merl oder Pamela Bereuter ein. Unter den zahlreichen Ehrengästen befanden sich auch Ehrenkapellmeister Heinz Widmann, der ehemalige Kapellmeister Mag. Stefan Nobis, Hubert Sieber (Musikverein Fluh) oder Kommerzialrat Claus Haberkorn, dem am Ende des Konzertes die Partitur seines eigenen „Claus Haberkorn Marsches“ übergeben wurde.

 

Vielfalt des Konzertprogramms begeisterte

Am Anfang präsentierte das Jugendblasorchester der Musikschule Bregenz, die Raindrops, unter der musikalischen Leitung von Thomas

Gertner drei ausgewählte Werke. Schon zu Beginn forderte das Publikum lautstark eine Zugabe. Dann folgte der musikalische Auftakt der Stadtmusik Bregenz mit dem anspruchsvolle k.u.k. Marsch „Vorwärts“. Imposante Klangerlebnisse lieferten die Konzertstücke

„Dawn of a new day“ und „Ross Roy“ und der Konzertmarsch „Washington Greys“. In der zweiten Hälfte des Konzertes wurde es dann sehr britisch: Neben der passenden Dekoration mit Fahnen, Wimpel und zwei britischen Oldtimer im Foyer wurde das Publikum in das britische Empire musikalisch entführt. Ein Musikstück aus dem 16. Jahrhundert aus der Feder Königs Heinrich VIII und eine Popnummer von The Police „Every little thing she does is magic“ zeigten das breite musikalische Spektrum der Stadtmusik Bregenz.

Am Ende brillierte der Musikverein mit einem James Bond Medley und der Rocknummer von Queen „Don’t stop me now“ und so blieben die Aufforderungen für zwei Zugaben nicht aus. Aus diesem Grund wurde das großartige Konzert nun endgültig mit dem Claus Haberkorn Marsch und der Filmmusik „Miss Marple“ beendet. Kapellmeister Manfred Nenning lieferte mit dem Konzert und einem sorgsam ausgewählten anspruchsvollen Programm ein gelungenes und starkes Debüt.





NEU: Ticketshop

jetzt leicht online karten kaufen

Um ganz einfach die Tickets online zu kaufen und auszudrucken, gehen Sie bitte in unseren Ticketshop. Alternativ können Sie die Karten auch bei Andres Weine und bei Sautter Büro in Bregenz kaufen!

Jugend erfolgreich

die jüngsten vor den vorhang

Infos zu den Jugendblasorchestern und zur musikalischen Ausbildung gibt's hier.

Abschied

Alois Mühlbachler ist von uns gegegangen

Sparkasse Bregenz

fördert die nachwuchsarbeit

Vor Kurzem spendete die Sparkassa Bregenz einen beträchtlichen Betrag für die Nachwuchsarbeit des Vereins. Die jungen Musikerinnen und Musiker danken recht herzlich. Neue Instrumente konnten angeschafft und bestehende gewartet werden!